Ich war - Ich bin - Ich werde sein
Ich war - Ich bin - Ich werde sein

Barbara Krohn

Ich war - Ich bin - Ich werde sein


Jugendbuch

110 Seiten, Paperback

10,00 €


Junge Migrantinnen und Migranten erzählen von ihrer Vergangenheit und ihren Wünschen für die Zukunft.

Dreißig junge Menschen aus anderen Ländern mussten ihre Heimat verlassen. Dreißig Lebenswege, völlig verschieden, treffen in der Oberpfalz aufeinander. Dreißig junge Frauen und Männer lernen Deutsch, um sich hier eine Zukunft aufzubauen.

In ihren Gedichten und Geschichten erzählen sie, woher sie kommen - wer sie waren - wer sie sind - und wovon sie träumen. In diesem Buch zeigen sie ihr "Ich bin" mit beachtenswerter sprachlicher Kraft.

Unterstützt wurde das Projekt vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, vom Jugendmigrationsdienst der Katholischen Jugendfürsorge der Diözese Regensburg e.V. sowie vom Beruflichen Schulzentrum I + II Oskar-von-Miller in Schwandorf.



  • Eine Leseprobe online lesen





  • Sie können gerne bei Ihrem Buchhändler vor Ort bestellen oder direkt bei:


    über Barbara Krohn
    Barbara Krohn ist gebürtige Hamburgerin und lebt seit über 20 Jahren mit ihrer Familie in Regensburg. Nach dem Studium der Germanistik und Italianistik unterrichtete sie vier Jahre lang deutsche Sprache und Literatur an der Universität in Neapel. Ihr erster Kriminalroman „Der Tote unter der Piazza“ (1998) wurde ebenso wie „Weg vom Fenster (1999) und der Kurzkrimi „Totentanz in Regensburg“ (2013) für den Friedrich-Glauser-Preis nominiert. „Rosas Rückkehr“ (2002) wurde vom ZDF unter dem Titel „Der Tote am Strand“ verfilmt. Es folgten Erzählungen, Gedichte sowie die dreibändige Neapelkrimiserie um Commissario Gentilini und die Hamburger Journalistin Sonja Zorn. Mit „Alltagsrettung“ erschien 2010 eine ganz und gar unkriminelle Sammlung von 54 poetischen Texten zum Überleben im Alltag.

    Barbara Krohn unterrichtet Kreatives Schreiben für Kinder, Jugendliche und Erwachsene und ist Herausgeberin der Edition Kreatives Schreiben im KernVerlag. 2002 erhielt sie den Kulturförderpreis der Stadt Regensburg, 2011 ein Arbeitsstipendium des Oberpfälzer Künstlerhauses für das VCCA in Virginia, 2012 wurde ihr für ihr Werk der Kunstpreis für Literatur der REWAG-Kulturstiftung verliehen.

    Mehr über Barbara Krohn erfahren Sie auf ihrer informativen Internetseite barbara-krohn.de.